05 Mai 2021

As der Luft


 

 

 

 

Luft ist Bewusstsein

 

As der Luft und das Bewusstsein der Fülle

 


Das Bewusstsein der Fülle.

Ein Modewort?

Nur eine Theorie?

Steckt da wirklich etwas dahinter? Kann man es sehen? Spüren?

Schmecken? Riechen? Anfassen?

Haben?

Macht das wirklich reich?

Oh, ja!

Es ist keine Theorie!

Es ist das Leben voller kindlicher spontaner Freude und Begeisterung für die 

kleinsten Dinge.

 
 

Noch etwas, bevor ich zum Thema komme. Wenn ich daran denke, womit wir jeden 

Tag überflutet werden, womit unsere Sinne verschmutzt werden,

wenn ich mir den ganzen Mist vor Augen halte, der aus den Medien und unserer 

nächsten Umwelt unermüdlich dahin strömt, dann erscheint selbst das Wort Bewusstsein 

schon fast wie eine Theorie. 

Es ist in aller Munde, ohne zu wissen … ach, was sage ich, 

ohne die geringste Ahnung davon zu haben, was Bewusstsein ist. 

Irgendwie beschäftigt sich jeder damit. Eben. Beschäftigt sich.

Nur, das Bewusstsein braucht keine Beschäftigung. Kein Mensch sollte sich mit dem 

Bewusstsein beschäftigen. Das ist schlicht unmöglich.

Es ist so, als ob ich mich mit Freundlichkeit oder Höflichkeit oder Mut beschäftigen 

würde.

 

Du bist nicht das, was Du denkst. Du bist nicht das, was Du fühlst. 

Du bist nicht Deine Angst. Du bist nicht Deine Unsicherheit.

Du bist nicht Deine Zweifel.

Du bist es nicht, wenn Du denkst: „zunichtsfähig“.

Du bist es nicht, wenn Du denkst: „Wenn die nur alle wussten, was ich wirklich bin“.

Du bist es nicht, wenn Du denkst, Du kannst nicht anders.

Du bist nicht das, was alle anderen über Dich denken.


 

Nachdem wir geklärt haben, was Du nicht bist, kommen wir dazu, 

WER DU WIRKLICH BIST.

 

Es  gibt vier Dinge:

Deine Kindheit

Deine Gedanken und  Gefühle

Die äußeren Umstände

Dein göttliches Bewusstsein, das das Bewusstsein der Fülle und der Liebe ist.

DU BIST DAS BEWUSSTSEIN DER FÜLLE!

Aber das weißt Du nicht. Bis jetzt.

 

 

Deine Kindheit

liegt in der Vergangenheit. Vielleicht liegt sie bei Dir sehr weit zurück und bei Dir noch 

nicht so weit. Wie auch immer, Vergangenheit ist das, was vergangen ist.

Was nicht jetzt ist, was nicht da ist.

DU BIST NICHT DEINE VERGANGENHEIT!

Es ist geschehen, es ist gesagt und gesprochen worden, es ist passiert, unwiderruflich 

und wirklich und es gibt nichts, was Dich an die Mangel aus dieser Zeit fesselt, 

außer Deiner Erinnerungen. 

DEINE ERINNERUNGEN SIND NICHT DU!

 

Du hast es VERGEBEN.

Vergebung ist nie für andere, Vergebung ist immer für Dich.

Damit Du Dich von der Vergangenheit und den quälenden, ständig

wiederkehrenden Gedanken ENERGIEN lösen kannst.

Denke daran, immer ist JETZT.

Vergebung ist der Heilige Gral, der Jungbrunnen, die geheime Wunderpille, für die 

Du kein Rezept brauchst. Du muss nicht zum Arzt, nicht zu Apotheke, 

Du muss nichts bezahlen. 

Es ist kostenlos. Vierundzwanzig Stunden erhältlich. Du bist der Arzt, der Lieferant 

und Dein bester Kunde. Wenn das nicht grandios ist, dann weiß ich nicht!

 

 

Deine Gedanken und Gefühle

sind immer da. In jedem Augenblick. Ob Du das willst oder nicht. 

Je mehr Du das nicht willst, desto intensiver spürst Du sie.

Je mehr Du sie nicht haben möchtest, desto mehr beschäftigst Du Dich damit.

Das, womit Du Dich beschäftigst, IST DA. Und das ist nur deshalb da, weil Du Dich damit 

beschäftigst. Deine Gedanken und Gefühle sind ein Teil von Dir, könnte man denken. 

Dem ist allerdings nicht so. 

 

Hier müssen wir Klarheit schaffen:

DU BIST NICHT DEINE GEDANKEN, DU BIST NICHT DEINE GEFÜHLE!

Deine Gedanken sind eigenständig und genauso sind es Deine Gefühle.   

Sie folgen einem Muster aus der längst vergangenen Zeit.

Sie folgen dem, was geschehen ist, bevor Du der Fülle bewusst geworden bist. 

Bevor Du begriffen hast, dass Du NICHT diejenige bist, für die Du Dich selbst hältst.

 

 

Die äußeren Umstände

sind nur die äußeren Umstände. Mehr sind sie es nicht.

DU BIST NICHT DIE ÄUßEREN UMSTÄNDE! Punkt.

Auch dann, wenn es im Außen die Zeichen schlecht für Dich stehen, wenn keine 

Verbesserung in Sicht … und bevor ich weiter mache, möchte ich zu der SICHT etwas sagen. 

Die Sicht ist immer das, was man logischerweise sieht. 

Und hier beginnt es!

 

JEDE VERÄNDERUNG BEGINNT IM UNSICHTBAREN.

Du kannst es nicht sehen, weil es ENERGIEN sind, unsichtbare Wellen, Schwingungen.

Nichts kommt plötzlich und ohne Ankündigung. Lange, bevor es sichtbar wird, 

nimmt es Deiner Aufmerksamkeit entsprechend Gestalt.

Wo die Aufmerksamkeit fließt, dort bewegt sich was. Ob gut oder schlecht, 

entscheidest Du selbst. Wenn ich mich intensiv mit etwas beschäftige, 

dann ziehe ich es an. Wir hören nur: „Siehst Du, habe ich das nicht gesagt! 

Ich wusste es, dass es dazu kommen wird, ich wusste das!“.

Wen wundert es!

 

Was im Außen geschieht, ist für Dich nie ein Grund zu zweifeln oder sich Sorgen 

zu machen. DU BIST STÄRKER ALS DAS. Du entscheidest IMMER, IMMER und IMMER.

Egal was geschieht, egal was die Umstände sagen, egal, was Dein Mann 

und Deine Freundin sagen, egal, wie viele Freunde Dich warnen und gute 

Ratschläge geben, Du entscheidest immer F Ü R  D I C H.

Als ob Du nie in Deinen Leben etwas anderes gemacht hättest, als ob Du schon 

immer gewusst hättest, dass Du deshalb geboren worden bist, um für Dich und nicht gegen 

Dich zu entscheiden.

DASS DU ÜBER DIE UMSTÄNDE BLICKST, DASS DU DARÜBER STEHST.

Dass Du all das aus einer anderen Perspektive siehst. Dass Deine Fokussierung 

einer anderen DIMENSION entspringt.

 

 

 




Dein göttliches Bewusstsein   

ist das, was Du wirklich bist. Du bist nicht das kleine Kind, Du bist nicht die 

quälenden Gedanken und Gefühle, Du bist nicht die Umstände. 

Das alles lässt Du sein, dem schenkst Du keine Aufmerksamkeit mehr. 

Du bist nicht das, Du bist auch nicht Dein Körper. Es soll an dieser Stelle nicht zu 

Missverständnissen kommen. Du lebst zwar in Deinem Körper, 

er ist Deine irdische Wohnung, aber Dein Körper ist nicht Deine Essenz, 

Dein Körper ist nicht Du.
 

 

DEINE ESSENZ IST DAS BEWUSSTSEIN DER FÜLLE UND DER LIEBE.

Weil ab jetzt Mangel und Angst nicht länger Deine DIMENSION sind, wirst Du Dich 

auf einem höheren Level erhöhen.

Und dort BLEIBST DU. Dort, wo es schön ist. 

Es geschieht, weil Du Dich entschieden hast, die Macht über Gedanken, Gefühle, 

Umstände, Vergangenheit, Kindheit und so weiter in die Hand zu nehmen.

 
Die Verbindung zu dem Bewusstsein der Schönheit und der Fülle, die Dir 
 
innewohnen wieder herzustellen.

Ich verrate Dir den Satz, den Zauberspruch, den unsichtbaren Knopf, 

 
der Dich in Sekundenschnelle auf den höheren Level hebt:
 

  „Ich mache es mir schön“

 
Sobald Du diesen Zauberspruch nur innerlich genüsslich aussprichst, sobald Du
 
ihn nur denkst, spürst Du Wohlgefühl und Leichtigkeit, die mit nichts gleichzustellen ist.

Dieser Zauberspruch wird Dir unendlich viel sanfter Kraft geben, die von einer Wolke
 
der Leichtigkeit ummantelt ist. 
 
Du wirst sehen, ab jetzt an, tust Du alles mit Leichtigkeit und Freude, 
 
weil Du nicht anders kannst. Das wird für Dich selbstverständlich sein.


Bis jetzt hast Du gedacht: „Oh, ich MUSS Fenster putzen“. Aus. Vorbei.

Ab sofort denkst Du (ohne darüber nachzudenken, das kommt Dir sofort in den Sinn): 

„Ich mache mir meine Fenster SCHÖN“.

Und das wirst Du mit Liebe, Sorgfalt, Freude und Genuss tun. Nicht, weil Du 

die Fenster so liebst, sondern weil Du in diesem Zustand der Fülle und der Liebe bist.

Hinterher wirst Du Dich auf dem Stuhl setzten, Fenster anschauen und sich freuen:

„So schön habe ich“ und Du wirst auf Wolke sieben sein.

 
Das ist mein voller Ernst.

 

Bis jetzt hast Du gedacht: „Oh, ich muss noch einkaufen gehen und wieder schleppen“. 

Aus. Vorbei.

Ab jetzt denkst Du „Oh, jetzt darf ich wieder Schönes nach Hause tragen

und ein köstliches Gericht kochen“. Zack. Was spürst Du? 

Nichts als die Freude erfühlt Dich! 

 

Bis jetzt hast Du gedacht „Oh, ich muss noch so viel tun“. Aus. Vorbei.

Ab sofort denkst Du „Oh, ich darf heute viel Schönes tun“. Und nichts ist lästig, 

weil nur Schönheit, Freude und Leichtigkeit Dir innewohnen und alles, was

bis jetzt schwierig, unspektakulär, mühsam und undankbar war, ist ab jetzt nur schön.

 

 

Es geht nicht darum, was Du tust, sondern darum, dass alles, was Du 
 
anfasst mit Fülle und Schönheit durchdrungen ist. 
 
Und das geschieht von alleine, ohne, dass Du Dir darüber Gedanken machen und 
 
Plane schmieden muss. Du wirst staunen!
 
 

Bis jetzt hast Du vielleicht gedacht „Ich öffne mein Herz für die Liebe“.

Das wird sich schlagartig ändern, Du wirst wissen, dass nicht das der Sinn des Lebens ist.

Du wirst wissen, dass es nur EINS gibt, was wirklich im Leben wichtig ist und Du 

wirst wissen, dass der Sinn des Lebens diesen Worten innewohnt: