22 Mai 2021

Bewertung - Zwei der Luft


 

Bewertung ist mit Liebe und Fülle nicht kompatibel.

Für uns Menschen gibt es von Natur aus ein Betriebssystem und dieser heißt LIEBE und FÜLLE. Nur aus der Fülle heraus erfährst Du Anerkennung und Dankbarkeit. Nur aus der Fülle heraus schätzt Du Dich selbst wert und entfaltest Du Dich. Nur aus der Fülle heraus erfreust Du Dich an Dir selbst und genießt Du Dich selbst.

 

Ja, Du hast es richtig gehört. Ich wiederhole es gerne noch einmal für Dich: Du magst Dich unheimlich gerne, Du findest Dich selbst so richtig KLASSE, so richtig cool, so wunderbar! Einzigartig und unverwechselbar!

Du bist kostbar! Dein Leben ist kostbar! Auch dann, wenn Du Kleider lieber zwei Größen kleiner tragen würdest, auch wenn Du größere oder kleinere Brüste lieber hättest, auch wenn Du andere Kindheit und andere Eltern gerne hättest, auch wenn Du ein anderes Leben lieber hättest. Auch dann!

 

Die Fülle hat damit nichts zu tun, auch mit dem Geldbeutel nicht. Wir bewegen uns hier innerhalb des Elements Luft der kleinen Arkana, und die Luft ist nichts anderes als das Bewusstsein. Dein Bewusstsein hat mit Äußerlichkeiten, Gedanken und Emotionen nichts zu tun. Dein Bewusstsein ist das, was Du von Natur aus bist. Du bist ein Wunderwerk Gottes! Fernab der Religion und Kirche.

 




Also, während Du mit, Deiner Meinung nach, vielen Unzulänglichkeiten ausgestattet bist, freust Du Dich, wenn Du an Dich denkst und Du genießt Dich selbst. Du bist gerne mit Dir zusammen. Du bist Dir Deiner Selbst bewusst, Du weißt, Du bist einzigartig. Dir fehlt gar nichts! Auch, wenn Du es anders siehst.

 

Es gibt es so viele Facetten an Dir, dass Du oft über Dich selbst staunst, über die Möglichkeiten, die Dir zur Verfügung stehen. Manchmal bist Du Dir selbst ein Geheimnis und manchmal ein offenes Blatt. Du liebst jede Seite an Dir, ganz unabhängig davon, was andere über Dich denken oder wie sie Dich sehen. Ehrlich gesagt, das interessiert Dich nicht. Selbstverständlich freust Du Dich über Komplimente und Zuneigung, aber auch ohne sie fehlt Dir überhaupt nichts.

 

Du vermisst nichts. Du bist auf nichts angewiesen. Du bist von nichts abhängig.

Solange Du bei Dir bist. Solange Du mit der Quelle verbunden bist. Solange Du nicht anfängst zu zweifeln. Zweifel ist die Mutter der Bewertung und der Konkurrenz. Du hast es nicht nötig zu konkurrieren, zu zweifeln und schon gar nicht zu bewerten.

 

Konkurrenz und Bewertung gibt es in Deinem Leben nicht.

 

Dir ist bewusst, dass Du Dich auf einem höheren Bewusstsein Level befindest. Auf einem Level, der Dir Möglichkeiten über „geschlossene Türen“ und Grenzen des Verstandes hinaus offenbart. Dir ist bewusst, dass niemand Dich so lieben und Dir so viel Wertschätzung entgegenbringen kann, wie Du selbst es tust. Nur das Gute und das Beste über Dich zu denken und Freude mit Dir selbst zu haben, ist für Dich NORMAL. Keine Liebeserklärung der Welt kann mit dem halten, wie Du Dich selbst liebst und wie Du Dich selbst wertschätzt.

Du hast das Privileg, viel zu investieren und jetzt kommt, Achtung: Investieren IN DICH!
 



 

Selbstliebe und Selbstwertschätzung werden von der Gesellschaft nicht gefordert und nicht unterstützt. Bist Du mit sich vollkommen zufrieden und jetzt kommt noch besser, von sich begeistert. Du wirst zu einem Spiegel für die, die das nicht sind. Du wirst höchst wahrscheinlich als herablassend und eingebildet eingestuft. Du machst es trotzdem weiter, Du sorgst für Dich, Du liebst Dich. Die Probleme, die anderen mit Dir haben, gehören denen.

 

Mit sich selbst unzufrieden zu sein und Selbstkritik zu betreiben, kennen wir nur zu gut. Und das ist nicht normal! Und das darf nicht sein! Du bist nicht auf diese Welt gekommen, um mit Dir unzufrieden zu sein! Du bist hier, um allein durch Deine Anwesenheit, alles um Dich herum schöner zu machen. Das gelingt Dir dann, wenn Du selbst Deine Schönheit nicht in Frage stellst. Wenn sie für Dich selbstverständlich ist, wie das Blau des Himmels.

 

Die einzige Aufgabe, die Du in Deinem Leben hast, ist jeden Moment zu Deinem schönsten, allerschönsten zu machen. Es ist vielmehr ein Privileg, auf Dich selbst zu schauen, Dich selbst zu wertschätzen und zu wissen, was Du brauchst, um Dich am wohlsten zu fühlen und dafür zu sorgen, dass Du immer das bekommst, was Du brauchst, was Dir gut tut. Und das bekommst Du von Dir selbst natürlich!

 

Du musst Dir nichts verdienen! Du musst Dir nicht die Liebe oder die Wertschätzung eines anderen verdienen. Schon der Gedanke „Das habe ich mir verdient“ lässt darauf schließen, dass Du etwas dafür tun musst, sonst bist Du es nicht wert. Der Gedanke „Das habe ich mir nicht verdient“ liegt unweit.

 

Du denkst „Ich muss mir erstmal das verdienen“ und schon haben wir die Misere. Hier fängt es an. Die Zweifel und die Unsicherheit kommen auf. „Ich muss mir etwas verdienen“, und sonst bin ich nicht gut, nicht wert. Kein Gericht der Welt wird Dich niemals so streng bestrafen, wie Du es selbst tust. Also hör damit auf! Sofort! Ab sofort gehören Gedanken, wie „Das habe ich mir nicht verdient“ nicht mehr zu Dir. Damit hast Du nichts zu tun. Es muss für Dich selbstverständlich sein, dass Du einzigartig und unvergleichbar bist. Du bist Dein größter Fan! 

 

Du bist nicht hier, um sich etwas zu verdienen, sondern um der Welt Deine Schönheit zu offenbaren, damit sie sich in Deiner Schönheit spiegeln kann!

 

Was andere über Dich denken, ist Dir egal. Aus dem einfachen Grunde: Das Denken der anderen ist ihre Sache und hat es mit Dir nichts zu tun. Die anderen sind die anderen und Du bist Du. Punkt.

Deine Aufgabe ist, mit Dir selbst Freude zu haben und in der Schönheit zu baden, ja! Verstehe es nicht falsch: Wenn ich „DU“ sage, meine ich immer Dein BEWUSSTSEIN, welches über Dein Denken und Dein Fühlen steht. Unabhängig davon, ob es Dir gerade schlecht geht, ob Du Probleme hast oder Dich Dein Partner verlassen hat. Das ist irdisch. Ich spreche Dein Bewusstsein an, dass DARÜBER steht, dass unabhängig von dem Geschehen immer leuchtend, klar und beständig ist. unbeeinflussbar.

 

Du bist vollkommen, Du kannst nie etwas falsch machen. Kritisiert Dich jemand, das ist nicht Dein Problem, das ist sein Problem. Damit hast Du nichts zu tun. Auch, wenn das in der Vergangenheit anders war, ab sofort ist es anders, Du veränderst das ab sofort. Deine Aufgabe ist, glücklich zu sein und dafür zu sorgen, dass Du glücklich bist.

                                                  

An Dir selbst Gefallen zu finden, ist die höchste Kunst, die Du beherrschen kannst.

 

 

Liebe Grüße, Grażyna

 


.

Möchtest Du wissen, wohin dieses Türchen führt?  

Hier gehst Du durch.

Du wirst zu meinen Gärten auf Pinterest gelangen

und dort kannst Du mir folgen.

Ich freue mich auf Dich!

 



 
 
HINWEIS:
 
Aufgrund der neuen Datenschutzerklärung beachte bitte folgendes :

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt erstellt und wird von Google gehostet.
Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten
 Angaben zu dem Namen, Email, Homepage und die Nachricht selbst durch diese Webseite
 gespeichert und an Google-Server übermittelt werden.

Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine
 Bestätigungsmail, um zu prüfen ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst
 diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.


Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht 
anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Mit Angabe der Quelle und den Link dürfen sie gerne geteilt und 
weiterempfohlen werden.

Für die Inhalte der verlinkten Seiten
ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.


1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Grażyna, ich grüße dich.
    Ich weiß sehr gut, was du in diesem Post über die inneren Selbstliebe aussagen willst.Wenn man diesen Punkt erreicht hat, ist noch nicht einmal die eigene Bewertung:"Ich bin wundervoll",nötig.
    "Ich bin", ist genug und "Liebe ist".
    Du sagst es ganz richtig zum Anfang:
    "Bewertung ist mit Liebe und Fülle nicht kompatibel."
    Alles liebe.
    Helga

    AntwortenLöschen